Wein Test

Weinkühlschränke und Weinkühler beim Shop

Weinkühlschrank bei amazon.de
Weinkühlschrank bei amazon.de
Elektrischer Weinkühler bei amazon.de
Weinkühler bei amazon.de
Kühlmanschette bei amazon.de

Weinkühlschränke, Weinkühler und Weinlagerung

Weinlagerung

Die Weinlagerung ist für jeden Weingenießer ein wichtiger Aspekt. Weine zur perfekten Trinkreife zukaufen ist quasi unmöglich oder aber extrem teuer. Die Alternative ist Weine direkt nach dem Abfüllen zu kaufen und über Jahre zu lagern. Um Weine zu lagern sollte man einige Sachen beachten und die entsprechenden Orte oder Geräte besitzen. Die Temperatur des Weines darf 8 Grad nicht unterschreiten und 18 Grad nicht überschreiten. Ob es eine perfekte Temperatur gibt es schwer zu sagen und selbst Experten streiten sich darüber schon ewig. Viel wichtiger als die Temperatur sind allerdings Temperaturschwankungen. Unter keinen Umständen sollte Wein zu starken Temperaturschwankungen ausgesetzt werden und bei so konstantester Temperatur wie möglich gelagert werden. Vor allem kurzfristigen Schwankungen wie zum Beispiel zwischen Tag und Nacht muss entgegen gewirkt werden. Längerfristige Schwankungen zwischen den Jahreszeiten sind dagegen in Ordnung solange sie im Rahmen bleiben und kurzfristig konstant sind.

Ein weiterer wichtiger Punkt bei der Weinlagerung ist die Luftfeuchtigkeit. Hierbei gilt normalerweise je höher desto besser, denn eine normale Wohnung oder Neubau Keller sind tendenziell zu trocken. Ein wirklich alter, feuchter Keller ist dagegen perfekt. Bei zu geringer Luftfeuchtigkeit können die Korken spröde werden und schließen nicht mehr richtig, was ein regelrechter "Weinkiller" ist, da dann über lange Zeit Sauerstoff an den Wein kommt. Die Korken müssen also immer elastisch bleiben, was durch ein hohe Luftfeuchtigkeit gewährleistet ist. Aus diesem Grund wird von vielen auch empfohlen die Weinflaschen auch immer liegend zu lagern, damit der Korken auch von innen feucht bleibt. Bei entsprechend hoher Luftfeuchtigkeit ist das aber nicht unbedingt nötig. Außerdem gibt es andere Stimmen die meinen, das bei zu hohem Alkoholgehalt der Korken von innen beschädigt wird. Wir raten allerdings die Flaschen lieber liegend zu lagern.

Auf jeden Fall muss man Wein langfristig vor Licht schützen, da dies dem Wein stark schaden kann, also einen dunklen Raum wählen oder den Wein abdecken. Genauso schädlich sind alle Arten von Erschütterungen. Der normale Kühlschrank ist aus diesen Gründen nicht zur Weinlagerung geeignet. Ein feuchter, alter Keller, der auch den Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht trotzen kann wäre ideal, wer keinen besitzt kann sich mit entsprechenden Weinkühlschränken behelfen, die ebenfalls super geeignet zur langfristigen Weinlagerung sind. Gerade um Temperaturschwankungen muss man sich dann überhaupt keine Sorgen mehr machen, solange der Strom nicht ausfällt. Bei speziellen Weinkühlschränken ist auch für dien entsprechende Luftfeuchtigkeit gesorgt und sie sind ebenfalls erschütterungsfest gebaut.

Weinkühlschränke

Weinkühlschrank

Weinkühlschränke sind extrem nützlich, wenn man Wein lagern will. Vor allem wenn man sonst keine Möglichkeit besitzt, wie beispielsweise einen alten Keller, ist ein Weinkühlschrank unabdingbar zum Wein lagern. Wer einen Keller besitzt, der nicht die Bedingungen für einen Weinkeller besitzt, sollte sich vor der Anschaffung eines Weinkühlschrankes allerdings fragen, ob man den Keller nicht kostengünstiger zu einem Weinkeller umbauen kann. Denn bei Weinkühlschränken kommen einige Kosten auf einen zu. Wer ein paar Weinflaschen lagern will oder vielleicht einfach nur kurzfristiger auf die gewollte Temperatur kühlen will, der ist mit 100 bis 150 Euro für einen sehr kleinen Weinkühlschrank dabei. Die Stromkosten für einen kleinen Weinkühlschrank halten sich auch noch in Grenzen. Richtige Weinliebhaber besitzen aber oft hunderte Weinflaschen, wofür man natürlich einen ganz anderen Weinkühlschrank, oder sogar mehrere benötigt. Einen professionellen Weinkühlschrank mit mehr als hundert Flaschen Fassungsvermögen ist unter 1000 Euro eigentlich nicht zu haben und auch die laufenden Kosten für den Strom sind selbstverständlich höher.

Wer keinen passenden Weinkeller besitzt und Weine längerfristig lagern will, kommt an einem Weinkühlschrank nicht vorbei. Eigentlich alle Weinkühlschränke haben heutzutage eine entsprechende Konstruktion, die Erschütterung abhält, außerdem noch die Luftfeuchtigkeit entsprechend hoch hält, bei der Temperatur absolut zuverlässig ist und normalerweise sehr leise läuft. Einen Weinkühlschrank kann man überhaupt nicht mit einem normalen Kühlschrank vergleichen. Man sollte nicht den Fehler machen einen konventioneller Kühlschrank als Weinkühlschrank zu verwenden, das Risiko, das der Wein Schaden nimmt ist bei einem konventionellen Kühlschrank enorm.

▶ Weinkühlschränke online bestellen *

Weinkühler

Weinkühler für Dekanter und Karaffen

Unter Weinkühler werden viele verschiedene Techniken zusammengefasst, wie man Wein kühlen kann. Der klassische Weinkühler ist im Grunde eine Art Eimer mit Griffen. Entweder man füllt ihn mit Eiswasser oder Eiswürfel, oder aber lagert ihn im Eisfach. Die Weinflasche wird einfach in den Weinkühler gestellt und bei entsprechendem Design des Weinkühlers sieht das ganze sehr edel aus. Der Nachteil ist das manche dieser Weinkühler ein bisschen unhandlich sind, ganz im Gegensatz zu Kühlmanschetten oder Kühlmanteln. Diese Weinkühler werden im Gefrierfach gelagert, beziehungsweise nur die Kühlelemente, und der gesamte Weinkühler umschließt die Weinflasche, wodurch sie gekühlt wird. Hierbei gibt es ganz verschiedene Ansätze, von der einfachen Konstruktion, die im Grunde einfach eine Art Eismantel aus Kühlelementen ist, bis hin zu Kühlmanschetten, bei denen man die Kühlelemente normalerweise in einer ästhetischen Hülle befestigt und sie so nach außen nicht sichtbar sind. Dies macht auf dem Tisch natürlich um einiges mehr her als ein einfacher Eismantel aus Kühlelementen. Desweiteren gibt es noch Weinkühler, die eine Art Ständer mit Kühlelementen sind, in die man die Weinflasche hineinstellt.

Eins haben diese Weinkühler alle gemeinsam, man muss sie oder aber nur die Kühlelemente vorher im Eisfach lagern. Für welchen Weinkühler man sich speziell entscheidet, ist in erster Linie eine ästhetische Frage, denn alle erfüllen ihren Zweck den Wein zu kühlen.

▶ Weinkühler und Kühlmanschetten online bestellen *